Gerrit Dou

Gerrit Dou | "Der Zahnarzt" | Schätzpreis: € 300.000 | Ergebnis: € 2.950.000

Das "VAN HAM Lexikon der Kunst" lädt zum Stöbern ein und informiert Sie über international bekannte "Alte Meister". 

 

Gerrit Dou                     
1613 Leiden - 1675 Leiden

Die holländische Klein- und Feinmalerei, die besonders in Leiden während des 17. Jahrhunderts und noch lange darüber hinaus gepflegt wurde, empfing durch Gerrit Dou ihr spezifisches Gepräge. Bei aller Begrenztheit seiner Bestrebungen war Gerrit Dou der einzige unter Rembrandts zahlreichen Schülern, der seinerseits eine Schule von fest umschriebener Eigenart begründete.

Als Dou bei dem erst 22jährigen Rembrandt in die Lehre trat, erprobte dieser seine mannigfaltigen und vielfach neuen Wirkungsmittel vorzugsweise noch in kleinen und kleinsten Bildformaten, denen seine Technik sich oft in minuziöser Sorgfalt anpaßte. Blieb dieser Zug bei ihm auf die experimentelle Periode seiner Leidener Frühzeit beschränkt, ohne eine Anlage zum großen Stil zu verdecken, die so eindrucksvoll zum Durchbruch kam, sobald Rembrandt seit 1632 in Amsterdam vor größere Aufgaben gestellt wurde, so behielt Gerrit Dou die Vorliebe fürs Kleine zeitlebens bei. Sie paßte vollkommen zu seiner beschaulich-geruhsamen Art. Auch die Wahl seiner Bildthemen ist hierfür kennzeichnend. Wandte Dou sich anfangs unter dem Einfluß Rembrandts wiederholt der biblischen Geschichte zu, so bevorzugte er dabei in der Regel doch solche Motive, die nicht etwa Anreiz zu dramatischer Gestaltung boten, sondern in denen ruhige Zuständlichkeit zur Anschauung kam. Die gleiche Haltung bestimmte seine auch später noch immer wiederkehrenden Darstellungen von Heiligen und Eremiten bei ihrer weltabgeschiedenen Andacht oder von Gelehrten bei ihrer stillen Arbeit. Den Gepflogenheiten der Rembrandt-Schule entsprechend, wandte Gerrit Dou sich während seiner Frühzeit auch gerne der bildnishaften Wiedergabe von Charakterköpfen zu, wobei er häufig die gleichen Modelle benutzte wie sein Lehrmeister. Anknüpfend an diese Studien, die sich in peinlichster auf das äußere Detail gerichteten Sorgfalt erschöpfen und daher die Eindringlichkeit Rembrandts vermissen lassen, betätigte Gerrit Dou sich gelegentlich auch als Bildnismaler. Doch Dous Arbeitsweise war dermaßen langsam, daß Dou seine Auftraggeber verstimmte; daher blieben weitere Bestellungen von Bildnissen allmählich aus.

weiter...

Auswahl Werke
des Künstlers

Der Eremit
Zuschlag: € 10.225
Porträt eines lesenden Herrn
Zuschlag: € 7.158
Der Geigenspieler
Zuschlag: € 850

Weitere Künstler
zu Thema:

Alte Meister (16.-18.Jh.) > Niederländische Schule

 

Eintrag in der
Galerie der Rekorde

 

Auswahl weiterer Werke:

Alte Meister